Amaranthus (Rispen-Fuchsschwanz)

Bereits 4000 v. Chr. wurde die Pflanze in Nord- und Südamerika als Saatgut angebaut, in Europa tauchte Amaranth um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert auf. Sie war neben Mais, Kartoffeln und Bohnen das Hauptanbauprodukt der Inkas und Azteken.

Amaranthsamen haben einen hohen Nährwert. Die Samen enthalten kein Gluten. Die oberirdische Masse der Pflanzen kann als Grünfutter, getrocknet und als Silage verwendet werden. Darüber hinaus gehört Amaranthus zu einer Gruppe von Pflanzen, die sich durch einen spezifischen Mechanismus der Photosynthese auszeichnen.

Fragen Sie nach diesem Produkt